Leichtathletikkinder gewinnen Hefezöpfe und Medaillen

Sonntag, 25 November 2018 um 10:00 Uhr geschrieben von Katharina Dobler

Erneut belegen die Kinder der Leichtathletikabteilung des VfL Pfullingen Plätze auf dem Treppchen und gewinnen beim 19. Hefezopf-Cup des TSV Kleinengstingen neben Medaillen auch leckere Hefezöpfe.

Der zweite Wettkampf, die zweite Chance, tolle Leistungen zu erzielen, vordere Plätze zu belegen und weitere Auszeichnungen zu bekommen. All das ist den VfL-Kindern am Samstag beim Hefezopf-Cup in Engstingen gelungen, konnten ihre zweite Chance nutzen und erneut strahlend das Siegerpodest schmücken.

In drei Altersklassen wurde der VfL vertreten und so konnten die Mannschaften der U14 sowie der U12 sowohl im Team-Mehrkampf als auch bei der abschließenden Staffel Medaillen gewinnen. Auch die Mannschaft der Kleinsten konnte einen tollen 14. Platz sichern und gleichzeitig den nötigen Ehrgeiz entwickeln, beim nächsten Wettkampf in Pliezhausen erneut an den Start zu gehen.

Die Mannschaft der U14 bestand aus vier Jungs der Jahrgänge 2006 und 2007. Zu ihnen zählten Leif Hoffmann und David Getz, die beide erstmalig einen Leichtathletikwettkampf bestritten und sich in einem packenden Duell gegen die anderen Mannschaften durchzusetzen wussten. Benjamin Kirchmaier und Vincent Nawroth komplettierten die Mannschaft und konnten durch tolle Einzelleistungen ihren Teil zur Teamwertung beitragen.

Zu der Mannschaft der U12 (Jahrgänge 2008 und 2009) gehörten Isabel Walker, Emily Stolz, Elisabeth Nawroth sowie Nathanael Kirchmaier, Paul Eith, Jannik Bolai und Yinka Adekunle. Alle zusammen erzielten ein starkes Teamergebnis im Mehrkampf und zeigten durch einen enormen Siegeswillen bei der abschließenden Hindernisstaffel, dass sie unbedingt den Sieg erlangen wollen und dies final auch taten.

Auch bei den Kleinsten, die Mannschaft der U10, waren zwei Kinder dabei, die erstmalig einen Wettkampf bestritten und so war es für die beiden Zwillinge Lotta und Emil Mayer eine absolut tolle und neue Erfahrung. Schön zu sehen war, dass David Eith, Finn Geider und Melina Igl ihre im ersten Wettkampf gesammelten Erfahrungen nutzten und die beiden toll in die Mannschaft integrierten.

Sonntag, 25 November 2018 um 10:00 Uhr geschrieben von Katharina Dobler
Nach oben